Die Kinderreporter checken Checker Tobi aus

Heute, am 1.3.2014, gab es wieder eine Vorlesung in der Kinderfilmuni. Als besonderer Gast war heute Checker Tobi Mentor der Lesung. Nachdem es eine sehr tolle Vorlesung mit einem ganz neuen Checkervideo zum Thema Blut und viele Informationen gab, konnten wir, die Kinderreporter, ein Interview mit Checker Tobi machen und ihm alle unsere Fragen stellen.

 

 

 

Kinderreporter: Wo bist du geboren und aufgewachsen?Tobi: Geboren bin ich in Mainz in Rheinland-Pfalz und aufgewachsen in Mainz und Umkreis.


Kinderreporter: Wie alt bist du?
Tobi: Ich bin 27 Jahre alt.

Kinderreporter: Wir haben gelesen, dass du Geschwister hast. Wie viele Geschwister hast
du und hast du dich gut mit ihnen verstanden?
Tobi: Wir haben ein super Verhältnis, ich habe zwei jüngere Geschwister Verena und Fabian. Verena ist im Moment in Norwegen und ich besuche sie auf   jeden Fall. Und mein Bruder lebt in Tübingen und ich habe ihn schon oft
besucht.

Kinderreporter: Wo bist du zur Schule gegangen?
Tobi: Ich bin in Mainz zur Grundschule gegangen. Die Schule hieß Heinrich Mumbächer Grundschule. Und ins Gymnasium bin ich in Bad Kreuznach auf das Lina Hilger Gymnasium.

Kinderreporter: Wie hat dir die Schule gefallen?
Tobi: Ich bin eigentlich gerne zur Schule gegangen, aber es gab ein paar Fächer, die ich nicht mochte. Aber ich fand es gut, dass ich dort immer meineFreunde treffen konnte.

Kinderreporter: Hattest du Lieblingsfächer?
Tobi: Ich mochte Sport sehr gerne und Deutsch fand ich gut und ich hatte Leistungskurs Französisch und das mochte ich. Sozialkunde fand ich ganz toll.

Kinderreporter: Gab es Fächer, die du gar nicht mochtest?
Tobi: Mathe mochte ich gar nicht. Physik und Chemie waren noch schlimmer und Jetzt als Checker mache ich viel mit Physik und Chemie und dabei lerne ich wirklich viel. Das ist super.

Kinderreporter: Was machst du gern in deiner Freizeit?
Tobi: Am liebsten treffe ich mich mit Freunden oder ich gucke Filme im Kino oder auf DVD. Aber auf Konzerte gehe ich auch gerne.

Kinderreporter: Welche Hobbys hast du?
Tobi: Ich turne, schwimme und jogge. Aber am liebsten fahre ich mit meinem Campingbus durch die Welt.

Kinderreporter: Welches ist dein Lieblingsgericht?
Tobi: Ich esse am liebsten Spaghetti mit Pesto und frisch geriebenem Parmesan.

Kinderreporter: Welches Gericht magst du gar nicht?
Tobi: Ich esse keinen Rosenkohl, keinen Sauerkraut und keinen Gorgonzola (Blauschimmelkäse).

Kinderreporter: Du bist ja in Mainz geboren, bist du auch Mainz-05-Fan?
Tobi: Ich bin gar nicht mehr an Fußball interessiert. Früher aber war ich Kaiserslautern-Fan. Aber Mainz 05 fand ich immer O.K..

Kinderreporter:Magst du Karneval?
Tobi: Früher mochte ich es mehr als heute. Ich würde nicht extra wegen Karneval nach Mainz fahren.

Kinderreporter: Wo wohnst du zurzeit?
Tobi: Ich wohne in München, weil da meine Studios sind.

Kinderreporter: Hast du ein Lieblingstier?
Tobi: Ich mag Koalas und ich habe einen Goldhamster Bernadette, den mag ich sehr.

Kinderreporter: Stell die mal einen Lieblingstag vor: Wie würde der aussehen, was würdest du an deinem Lieblingstag gerne machen?
Tobi: Ich würde ganz lange schlafen und dann lange und lecker frühstücken, draußen in der Sonne sitzen und mich mit meinen Freunden treffen. Am Abend würde ich im Freilichtkino einen Film gucken, zusammen mit meinen Freunden.

Kinderreporter: Was hast du nach der Schule gemacht?
Tobi: Ich habe ein Praktikum bei der Zeitung und beim Radio gemacht. Nach zwei Jahren habe ich dann angefangen, beim Fernsehen zu arbeiten.

Kinderreporter: Was war als Schüler dein Berufswunsch?
Tobi: Ich wollte unbedingt Sportreporter werden und als ich 13 war wollte ich dann zum Fernsehen.

Kinderreporter:  Kennst du Checker Can? Wie versteht ihr euch?
Tobi: Ich habe mit Can eine Weile im Büro gearbeitet. In der Zeit habe ich mich mit ihm angefreundet. Momentan beendet Can ja jetzt sein Studium in Istanbul und dort werde ich ihn, wenn es möglich ist, besuchen.

Kinderreporter: Wer bestimmt eigentlich die Themen der Sendung?
Tobi: Die Themen überlegen wir uns mit dem Bayrischen Rundfunk zusammen, aber wenn wir Post mit Themenideen kriegen, freuen wir uns auch sehr doll.

Kinderreporter: Wie läuft ein typischer Arbeitstag bei dir ab?
Tobi: Ich habe eigentlich keinen typischen Arbeitstag, es kommt nämlich darauf, wo und was wir drehen. Das ist dann immer sehr unterschiedlich.

Kinderreporter: Wo dreht ihr?
Tobi: Wir drehen oft in München oder überhaupt in Bayern und manchmal fahren wir auch weiter weg und drehen dann dort gleich mehrere Folgen.

Kinderreporter: Wo ist euer Studio?
Tobi: Unser Studio ist in Eching.

Kinderreporter: Was möchtest du gerne noch checken und was gar nicht?
Tobi: Also zuerst einmal es gibt kein Thema, das ich nicht checken möchte. Ich freue mich sehr auf das Thema Film und Fernsehen.

Kinderreporter: Was magst du an deinem Beruf und was nicht?
Tobi: Ich mag sehr, dass ich viel ausprobieren kann. Was ich nicht mag ist das frühe Aufstehen. Aber insgesamt habe ich einfach den besten Beruf, den es gibt.

Kinderreporter: Tobi, wir danken dir für das Gespräch!

von Sarah Penger und der Kinderredation 2014

 

Kommentare sind geschlossen.