Die Fachwerkstätten

Mit einer Vorlesungsreihe nahm die Kinderfilmuni Babelsberg als europaweit erste Kinderfilmuniversität im Jahr 2007 ihren Anfang und die Vorlesungen bilden weiterhin das feste Kernprogramm der Kinderfilmuni. Seit dem erfolgreichen ersten Kinderfilmuni-Semester wurde das Programm der Kinderfilmuni aber stetigt ausgebaut: So kam im Durchgang 2010 mit einer Gruppe von Kinderreporter*innen erstmals ein regelmäßig stattfindendes, praktisches Begleitangebot zu den Vorlesungen dazu. Seitdem fanden noch eine Reihe weiterer Fachwerkstätten statt, in denen Gruppen von 5-10 Kindern unter Anleitung medienpraktische Erfahrungen sammeln konnten, etwa in der Animationswerkstatt, der Montage- oder Szenographie-Werkstatt. Durch die Kombination der Vorlesungen, des Wettbewerbs und der Produktionswerkstätten stärkt das Programm der Kinderfilmuniversität verschiedene Dimensionen der Medienkompetenz.

Die jeweiligen Praxis-Angebote eines Durchgangs variieren abhängig von der Anzahl und Fachrichtung ehrenamtlicher Betreuer*innen und den Mitteln, die zur finanziellen Absicherung der Angebote vorhanden sind. Die Praxisangebote des Durchgangs 2019 und die Möglichkeiten zur Bewerbung um einen Teilnahmeplatz werden auf der Eröffnungsveranstaltung bekannt gegeben. Bitte beachten Sie, dass gegebenenfalls ein kleiner Unkostenbeitrag zur Deckung von Materialkosten erhoben wird. In diesem Fall weisen wir bei der Anmeldung aber nochmal gesondert auf einen solchen Beitrag in.

Im Folgenden werden exemplarisch die Angebote kurz präsentiert, die das Programm im Jahr 2018 komplettierten.

Die Fachwerkstätten des Durchgangs 2018

Die Redaktionswerkstatt
Die Kinderreporter*innen beschreiben die Kinderfilmuni aus der Sicht der Zielgruppe: Sie verfassen Reportagen über die Vorlesungen, führen Interviews mit den Dozierenden, erstellen Umfragen oder Fotogalerien. In der Redaktionswerkstatt wurden sie in einem Workshop auf ihre Aufgaben als Nachwuchsjournalist*innen vorbereitet und in regelmäßigen Redaktionssitzungen beim Schreiben der Texte betreut und unterstützt.

Die Animationswerkstatt
In der Animationswerkstatt konnten die Kinder unter Anleitung einen eigenen kleinen Film erstellen. Dabei setzten die Teilnehmer*innen ihr in den Vorlesungen erlerntes Wissen praktisch um. Welche Herausforderungen sich dann tatsächlich beim Filmdreh ergeben, wird in den unterschiedlichen Schritten der Filmerstellung deutlich. Am Ende steht ein eigener Film, zu dem jede*r in der Gruppe einen eigenen Teil beigetragen hat.

Die Realfilmwerkstatt
In der Realfilmwerkstatt wurde im Durchgang 2018 erneut ein interaktiver Film produziert. Unter Anleitung drehten die Kinder eine Geschichte, bei der es immer wieder verschiedene Entscheidungsmöglichkeiten gibt. Die Rollen vor der Kamera wurden größtenteils von den Kindern selbst übernommen, hinter der Kamera wurden die Teilnehmer*innen unterstützt. Das fertige Produkt wurde bei der Abschlussveranstaltung vorgestellt, wo das Publikum durch Abstimmung über den Verlauf der Geschichte entscheiden konnte.

Die TV-Werkstatt
Dank einer Zusammenarbeit mit dem Medieninnovationszentrum Babelsberg konnte den Teilnehmer*innen der Kinderfilmuni zum dritten Mal in Folge auch eine TV-Werkstatt angeboten werden. Drei Tage lang wurden die jungen Werkstatt-Teilnehmer*innen an die relevanten Departments einer Fernsehproduktion herangeführt, von Kamera über Bildregie bis zur Moderation. Höhepunkt der Werkstatt war nach dem intensiven Training die Produktion einer Live-Sendung zur Kinderfilmuni.

Kommentare sind geschlossen.